Netzwerkschrank

Alles rund ums heimische Netzwerk wie Switche, Netzwerkschränke, Router, Accespoints....
Benutzeravatar

seth0487
Neuer Benutzer
Beiträge: 32
Registriert: 6. Januar 2017 08:09
Name: Martin
Wohnort: Hamburg
Beruf: Appliaktionsingenieur
Bauort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: männlich
gefällt das: 3 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Netzwerkschrank

#91

Beitrag von seth0487 » 12. Dezember 2018 06:11

Genau diesen Schrank habe ich gekauft! Allerdings mit 12HE. Würde ich wieder kaufen.

Bezüglich AP habe ich mich irgendwann für eine Mesh-Lösung entschieden, da ich hier eine stabile Verbindung habe, selbst wenn ich das Geschoss Wechsel. Funktioniert super!


Habe damit auch ausreichend Empfang auf der Terrasse, da ein Würfel direkt an der Außenwand zur Terrasse im Wohnzimmer steht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Beste Grüße aus Hamburg

Martin

Benutzeravatar

zehn0813
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 415
Registriert: 18. Juni 2017 07:36
Name: Sebastian
Wohnort: Ruhrpott
Beruf: Fallmanager
Bauort: Münsterland
Geschlecht: männlich
gefällt das: 122 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 216 Mal

Netzwerkschrank

#92

Beitrag von zehn0813 » 12. Dezember 2018 06:21

Häuslebauer hat geschrieben:
12. Dezember 2018 05:42

Welche Netzwerkschränke habt Ihr denn nun in Verwendung?
Ich habe mich am Ende für einen Schrank von Rittal entschieden. Auch mit 12 HE. Hat etwas mehr gekostet, aber man merkt sofort, dass die Qualität 1A ist.
Gruß,
Sebastian

Benutzeravatar

ruppsn
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 315
Registriert: 13. August 2017 19:19
Beruf: Dipl.-Ing.
Bauort: Franken
Geschlecht: männlich
gefällt das: 249 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 74 Mal

Netzwerkschrank

#93

Beitrag von ruppsn » 12. Dezember 2018 07:25

Ich habe den hier:
https://www.kab24.de/netzwerk/kab24-net ... t45cm.html

Bin zufrieden, sieht gut aus, tut was er soll. Und ist schwarz ohne irgendwelche farbigen Decals, was mir wichtig war.

Benutzeravatar

Häuslebauer
Administrator
Beiträge: 1201
Registriert: 9. Dezember 2016 18:26
Name: Andreas
Wohnort: Mittelfranken
Beruf: Techniker
Bauort: Bayern
Geschlecht: männlich
gefällt das: 574 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 378 Mal

Netzwerkschrank

#94

Beitrag von Häuslebauer » 12. Dezember 2018 07:28

Das Probelm bei den Rittal bzw. hab keinen gefunden mit 400 bzw. 450iger Tiefe. 600 ist leider zu Tief, auch wenns installationstechnisch im Schrank besser wäre.

@ruppsn da schauen die 15HE auch interesannt aus. Wird eh an der Wand befestigt und kommt noch ein Schrank drüber. Würde es passen. Gut und günstig :)
Gruß aus Bayern,
Andreas
"mein Traum war es schon immer die 64 Bit Farbpalette als Buntstifte zu besitzen"

Benutzeravatar

ruppsn
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 315
Registriert: 13. August 2017 19:19
Beruf: Dipl.-Ing.
Bauort: Franken
Geschlecht: männlich
gefällt das: 249 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 74 Mal

Netzwerkschrank

#95

Beitrag von ruppsn » 12. Dezember 2018 07:31

zehn0813 hat geschrieben:Ich habe mich am Ende für einen Schrank von Rittal entschieden. Auch mit 12 HE. Hat etwas mehr gekostet, aber man merkt sofort, dass die Qualität 1A ist.
Keine Kritik, nur meine Überlegungen, weil ich auch lange über Rittal nachgedacht habe: wann „braucht“ man dieses zweifelsohne vorhandene Mehr an Qualität bei einem Netzwerkschrank im EFH? Den richtet man doch idR einmal ein und dann hängt das Teil unmotiviert an der Decke, oder?
Ich habe lange überlegt und bin dann für mich zu dem Schluss gekommen, dass günstig (nicht billig) es auch tut - ebenso wie LSA im Patchpanel statt Keystone. Das Geld kann man meiner Meinung nach echt sparen und woanders besser ausgeben. Aber das ist nur meine Überlegungen.

Benutzeravatar

ruppsn
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 315
Registriert: 13. August 2017 19:19
Beruf: Dipl.-Ing.
Bauort: Franken
Geschlecht: männlich
gefällt das: 249 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 74 Mal

Netzwerkschrank

#96

Beitrag von ruppsn » 12. Dezember 2018 07:38

Wo wir gerade beim Schrank sind. Habt ihr brush panels im Einsatz und falls ja eine Produktempfehlung?

Bei den Rackblenden (Blind, Lüftung...) kann ich empfehlen auch mal bei Thomann zu schauen.

Und im Zusammenhang mit den Brush Panels. Wie patched ihr von Patch Panel zum Switch? Mit kurzen (15cm) Patchkabeln vorne oder mit längeren hinten herum wie auf dem Bild? Ich wärw bislang gar nicht auf die Idee gekommen es wie auf dem Bild zu lösen, finde das aber recht schick.
Bild

Benutzeravatar

ruppsn
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 315
Registriert: 13. August 2017 19:19
Beruf: Dipl.-Ing.
Bauort: Franken
Geschlecht: männlich
gefällt das: 249 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 74 Mal

Netzwerkschrank

#97

Beitrag von ruppsn » 12. Dezember 2018 08:00

seth0487 hat geschrieben:Bezüglich AP habe ich mich irgendwann für eine Mesh-Lösung entschieden, da ich hier eine stabile Verbindung habe, selbst wenn ich das Geschoss Wechsel.
Danke für den Hinweis, sehen sogar ganz gut aus, kubisch, clean, reduziert. Laufen die mit PoE?

Verkabelung dann: Fritz!Box -> Switch -> pro Etage einen Würfel. WLAN Fritz!Box dann aus?

Benutzeravatar

seth0487
Neuer Benutzer
Beiträge: 32
Registriert: 6. Januar 2017 08:09
Name: Martin
Wohnort: Hamburg
Beruf: Appliaktionsingenieur
Bauort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: männlich
gefällt das: 3 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Netzwerkschrank

#98

Beitrag von seth0487 » 12. Dezember 2018 10:38

Ein Würfel steht im HWR und ist direkt am Switch angeschlossen. Die anderen brauchen nur Strom und bauen das Mesh mit dem 1. Würfel auf. Die Signalstärke und -Qualität sind super, obwohl einige Wände + im OG die Stahlbetondecke dazwischen sind.
Bei Speedport(Telekom Hybrid-Anschluss) ist WLAN aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Beste Grüße aus Hamburg

Martin


Eröffner des Themas
Robin
Vielschreiber
Beiträge: 970
Registriert: 14. Dezember 2016 10:25
Name: Robin
Beruf: PMgr
Bauort: Hessen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 177 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 401 Mal

Netzwerkschrank

#99

Beitrag von Robin » 12. Dezember 2018 14:45

Zum patchen: ich empfehle direkt auf 30 cm Kabel zu gehen. Bei mir war mit den 15 cm Kabeln sehr schnell Ende (links außen am Switch zu rechts außen am Panel wird da nix)

Ansonsten schließe ich mich an: für den Heimgebrauch reicht ein einfacher stabiler Schrank.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Heimnetzwerk / LAN“