An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

Erneuerbare Energien, Wärmepumpen, Öl, Gas, Luft, Wasser, Sole ...
Benutzeravatar

Jochen104
Gründer
Beiträge: 1966
Registriert: 22. November 2016 09:03
Name: Jochen
Wohnort: Saarland
Beruf: Wirtschaftsinformatiker
Bauort: Saarland
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1165 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 548 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#11

Beitrag von Jochen104 » 1. Dezember 2018 08:53

Hallo,
die meisten größeren Hersteller (Vissmann, Buderus, Vaillant, AphaInnotec, und wie sie alle heißen) haben einen eigenen Werkskundendienst. Dieser wird aber nur bei Problemen, die dein Heizungsbauer nicht lösen kann, hinzugezogen.

In der Regel suchst du dir einen oder mehrere lokale(n) Heizungsbauer oder bekommst einen von deinem Bauunternehmen empfohlen. Diese sind meist jeweils auf ein bis drei Hersteller spezialisiert, mit deren Anlagen sie sich dann auch gut auskennen. Davon solltest du sie auch nicht wegbringen.

Wenn den Haus nun soweit geplant ist, sollten die Heizungsbauer die entsprechenden Berechnungen anstoßen können, um deine Heizlast ausrechnen und die Heizung entsprechend dimensionieren zu können. Es ist nämlich wichtig, dass die Heizung auf deine Haus passt und nicht zu klein oder zu groß dimensioniert ist. Das gilt übrigens für alle Arten der Wärmepumpe.

Anschließend kannst du nach den Angeboten, Referenzen, berechneten Verbrauchskosten oder nach deinem Bauchgefühl entscheiden. Dabei kannst du wie auch bei jedem Autokauf Glück oder Pech haben.

Unsere Luftwasserwärmepumpe Vissmann Vitocal A-200 mit 300 Liter Pufferspeicher hat ca. 12.000 Euro gekostet. Das ist aber auch schon gute drei Jahre her. Hinzu kommt natürlich noch die ganze Fußbodenheizung, Verrohrung usw.. Zusätzlich hast du meist noch etwas höhere Kosten für die Elektroinstallation (ggf. 2. Zähler, Verkabelung, mittlerweile auch einen Leistungsstaken FI wenn ich richtig informiert bin).
Verbrauchskosten für Heizung und Warmwasser haben wir bei 184 m² und zwei Personen derzeit ca. 800 Euro pro Jahr.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.


Viele Grüße,
Jochen

Benutzeravatar

Eröffner des Themas
Paulospanther
Neuer Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2018 21:27
Name: Paul
Beruf: Informatiker
Bauort: Wien
Geschlecht: männlich
gefällt das: 0
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 3 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#12

Beitrag von Paulospanther » 5. Dezember 2018 09:25

Lieber Jochen, danke für deine ausführliche Antwort! Wegen dem Werkskundendienst, da habe ich das zumindest bei Vaillant schon so verstanden, dass man sich eigentlich keinen Installateur / Heizungsbauer suchen muss, sondern sich generell an den Werkskundendienst wenden kann. Da gibt es ja auch extra Wartungsverträge mit eben dem Hersteller selbst. Habe in der Vergangenheit einmal sehr schlechte Erfahrungen mit einem unseriösen Installateur gemacht und bin seitdem sehr vorsichtig, beim Werkskundendienst kann sowas eher nicht passieren. Aber vielleicht ist das auch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?

Benutzeravatar

Jochen104
Gründer
Beiträge: 1966
Registriert: 22. November 2016 09:03
Name: Jochen
Wohnort: Saarland
Beruf: Wirtschaftsinformatiker
Bauort: Saarland
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1165 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 548 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#13

Beitrag von Jochen104 » 5. Dezember 2018 10:20

Scheinbar ist das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

Bei Vissmann geht der Kontakt immer über den Heizungsbauer. Mit dem bin ich jedoch auch sehr zufrieden.
Auch den Wartungsvertrag habe ich mit dem Heizungsbauer abgeschlossen.
Viele Grüße,
Jochen


DerStandart
Vielschreiber
Beiträge: 559
Registriert: 20. Januar 2017 07:19
Name: Christoph
Wohnort: Essen
Beruf: Fachinformatiker
Bauort: Essen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 260 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 176 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#14

Beitrag von DerStandart » 5. Dezember 2018 11:52

Es ist ja nicht so, dass nur im Sommer Leistung von der PV kommt. Im Herbst / Winter kommt da auch was. Nicht viel, aber immerhin. Wenn man dann die Zeiten der Warmwasser-Erzeugung in die Mittagsstunden legt, dann wird man den Strombedarf zwar nicht zu 100% mit der PV decken können, aber immerhin reduziert man den Teil, den man vom Energieversorger beziehen muss.
Die PV eines Kunden liefert aktuell 520W. Da keiner zu Hause ist, werden 380 davon eingespeist. Heißt also, dass das Haus momentan keinen Strom vom Energieversorger bezieht, sondern den Überschuss einspeist. Das ist eben ein Aspekt, den man auch nicht vergessen darf.

Benutzeravatar

Eröffner des Themas
Paulospanther
Neuer Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2018 21:27
Name: Paul
Beruf: Informatiker
Bauort: Wien
Geschlecht: männlich
gefällt das: 0
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 3 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#15

Beitrag von Paulospanther » 26. Dezember 2018 10:34

Jochen104 hat geschrieben:
5. Dezember 2018 10:20
Scheinbar ist das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

Bei Vissmann geht der Kontakt immer über den Heizungsbauer. Mit dem bin ich jedoch auch sehr zufrieden.
Auch den Wartungsvertrag habe ich mit dem Heizungsbauer abgeschlossen.
Ja gut, das scheint dann wohl von Hersteller zu Hersteller verschieden zu sein, so lange du mit deinem Heizungsbauer auch zufrieden bist, passt es ja :handgestures-thumbup:

Wir werden uns das noch mal durch den Kopf gehen mit der Photovoltaikanlage, wenn man das auch im Nachhinein noch machen kann, ist das ja auch keine Eile in der Hinsicht!

Benutzeravatar

Jochen104
Gründer
Beiträge: 1966
Registriert: 22. November 2016 09:03
Name: Jochen
Wohnort: Saarland
Beruf: Wirtschaftsinformatiker
Bauort: Saarland
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1165 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 548 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#16

Beitrag von Jochen104 » 27. Dezember 2018 14:26

Wichtig ist, dass du dir die Option offen lässt in dem du das ein oder andere Leerrohr in die Wand legst. Dann kannst du später immer noch von der PV-Anlage zum Wechselrichter und Speicher die benötigten Kabel ziehen.
Viele Grüße,
Jochen

Benutzeravatar

Eröffner des Themas
Paulospanther
Neuer Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: 15. November 2018 21:27
Name: Paul
Beruf: Informatiker
Bauort: Wien
Geschlecht: männlich
gefällt das: 0
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 3 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#17

Beitrag von Paulospanther » 11. Januar 2019 19:25

Ja, das werden wir dann sicher berücksichtigen! Ich denke auch nicht, beziehungsweise weiß ich noch nicht, wie viel wir davon selber machen - wir haben uns jetzt auf alle Fälle mal auf eine Wärmepumpe als Methode geeinigt und fahren in zwei Wochen zum Vaillant Schauraum in Wien, das hat uns ein Freund vorgeschlagen - weiß nicht ob das jemand von euch schon mal gemacht hat, aber dann kann man sich das ganze Zeug wenigstens mal anschauen, ist ja doch ein ganz schön komplexes Thema. :shock:
Danke euch für die ganze Hilfe, den Tipp mit den Leerrohren werden wir definitiv im Hinterkopf behalten damit wir uns die Option offen lassen können und nicht in ein paar Jahren plötzlich draufkommen, dass wir es vielleicht hätten anders machen sollen, wenn es schon zu spät ist.


Robin
Vielschreiber
Beiträge: 970
Registriert: 14. Dezember 2016 10:25
Name: Robin
Beruf: PMgr
Bauort: Hessen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 177 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 401 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#18

Beitrag von Robin » 12. Januar 2019 10:02

Showroom für Heizungen?
Mit Verlaub, was bringt das? Schauen wie es sich im Keller macht?


BeHaElJa
Vielschreiber
Beiträge: 967
Registriert: 2. Dezember 2016 09:19
Beruf: W-Ing
Bauort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 137 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 268 Mal

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#19

Beitrag von BeHaElJa » 12. Januar 2019 11:14

Vaillants Service ist grenzwertig... meine aktive Kühlung funktioniert nach 3 Jahren weiterhin nicht und es war schon 5 mal ein Servicetechniker da - ich hab mehr durch Googlen rausgefunden als Vaillant selbst.


ares83
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2017 07:09
Name: Tim
Beruf: M.Sc. Informatik
Bauort: LK OHZ
Geschlecht: männlich
gefällt das: 119 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:

An die Häuslebauer - Kosten für eine Wärmepumpe?

#20

Beitrag von ares83 » 12. Januar 2019 14:12

Robin hat geschrieben:
12. Januar 2019 10:02
Showroom für Heizungen?
Mit Verlaub, was bringt das? Schauen wie es sich im Keller macht?
Wenn man die im Betrieb da hören kann ne feine Sache. Gerade für Innenaufstellung macht das sogar viel Sinn.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Heizung“