Wir freuen uns über euer Feedback


DerStandart
Vielschreiber
Beiträge: 550
Registriert: 20. Januar 2017 07:19
Name: Christoph
Wohnort: Essen
Beruf: Fachinformatiker
Bauort: Essen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 253 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 172 Mal

Wir freuen uns über euer Feedback

#261

Beitrag von DerStandart » 15. November 2018 22:11

ruppsn hat geschrieben:
15. November 2018 15:44
Einzig, wo man sicher sein kann, dass eine Reaktion kommt, ist das Thema KNX
Das muss ja auch noch viel weiter verbreitet werden. Sehr sehr viele statten ihre Neubauten leider noch mit Technik aus, an deren grundsätzlicher Funktionsweise sich seit 1950 nichts geändert hat.

Bei Tapatalk schaue ich grundsätzlich immer nur im Bereich "Ungelesen". Somit kann ich alles sehen, was ich noch nicht betrachtet habe. So geht eigentlich nichts verloren.




DerStandart
Vielschreiber
Beiträge: 550
Registriert: 20. Januar 2017 07:19
Name: Christoph
Wohnort: Essen
Beruf: Fachinformatiker
Bauort: Essen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 253 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 172 Mal

Wir freuen uns über euer Feedback

#262

Beitrag von DerStandart » 15. November 2018 22:12

Epi hat geschrieben:
15. November 2018 15:33
und ziehe lieber unseren Partner (ein ehemaliger Bauherr) für das Thema Smart Home hinzu
So lange das kein Möchtegern-Sysmteintegrator ist, der sich die KNX Anlagen vom Außendienst vom Hersteller X oder vom Außendienst von Hersteller Y planen lässt, ist das eine gute Wahl.

Benutzeravatar

Epi
Gründer
Beiträge: 2548
Registriert: 27. November 2016 20:50
Name: Martina
Wohnort: NRW
Beruf: BauBeratung | BauBetreuung
Bauort: Düsseldorf | Köln | Umland
Geschlecht: weiblich
gefällt das: 829 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 561 Mal
Kontaktdaten:

Wir freuen uns über euer Feedback

#263

Beitrag von Epi » 21. November 2018 10:03

DerStandart hat geschrieben:
15. November 2018 22:12
So lange das kein Möchtegern-Sysmteintegrator ist
Er ist gelernter Informationselektroniker und hat lange Jahre im gewerblichen Bereich Netzwerk gearbeitet, sein Geschäftspartner ist Elektromeister. Angefangen hat er mit Funk, mittlerweile gehören auch Buslösungen zu seinem Angebot.

Also nein, er ist kein Möchtegern-Irgendjemand; die Rückmeldungen, welche bei mir auflaufen, sind durchweg positiv.
Mit Rheinischen Grüßen; Epi


DerStandart
Vielschreiber
Beiträge: 550
Registriert: 20. Januar 2017 07:19
Name: Christoph
Wohnort: Essen
Beruf: Fachinformatiker
Bauort: Essen
Geschlecht: männlich
gefällt das: 253 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 172 Mal

Wir freuen uns über euer Feedback

#264

Beitrag von DerStandart » 21. November 2018 10:28

Epi hat geschrieben:
21. November 2018 10:03
Also nein, er ist kein Möchtegern-Irgendjemand; die Rückmeldungen, welche bei mir auflaufen, sind durchweg positiv.
Positive Rückmeldungen sind gut. Wenn er es dann auch gleichzeitig noch schafft, den Kunden durch geschickte Kombination von verschiedenen KNX Herstellern eine KNX-Installation mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten, dann ist er ein Mann, von dem definitiv mehrere am Markt gebraucht werden.

Der Lehrberuf bzw. das, was man beruflich macht, sagt im übrigen nichts über die Qualität der KNX Programmierung aus. Ich habe (leider) schon sehr oft KNX Projekte von Privatleuten gesehen, die ohne Vorwissen mit sehr viel Engagement eine bessere KNX Programmierung hingelegt, als manch offizieller KNX Partner. Manche besuchen nur die nötige Weiterbildung um mit KNX werben zu können, haben von der eigentlichen Materie aber überhaupt keinen Plan, weshalb am Ende dann gruselige Projekte entstehen.

Benutzeravatar

Epi
Gründer
Beiträge: 2548
Registriert: 27. November 2016 20:50
Name: Martina
Wohnort: NRW
Beruf: BauBeratung | BauBetreuung
Bauort: Düsseldorf | Köln | Umland
Geschlecht: weiblich
gefällt das: 829 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 561 Mal
Kontaktdaten:

Wir freuen uns über euer Feedback

#265

Beitrag von Epi » 22. November 2018 13:01

Hallo Christoph,
DerStandart hat geschrieben:
21. November 2018 10:28
… dann ist er ein Mann, von dem definitiv mehrere am Markt gebraucht werden.
Ich gehe davon aus, daß er ein solcher ist, denn er wird imho mehrheitlich über Empfehlungen beauftragt. Das freut mich für ihn, denn sich selbstständig zu machen erfordert viel Mut!
DerStandart hat geschrieben:
21. November 2018 10:28
Ich habe (leider) schon sehr oft KNX Projekte von Privatleuten gesehen, die ohne Vorwissen mit sehr viel Engagement eine bessere KNX Programmierung hingelegt, als manch offizieller KNX Partner.
Das kenne ich auch aus meinem Job. Jedoch tust Du gut daran, Dich auf Dich selbst zu konzentrieren; daß Deine Einnahmen stimmen, erfordert Arbeit genug. Oder - wie MeinerEiner immer sagt „Du kannst nicht die ganze Welt retten.“

Wir hatten das Thema noch vorgestern bei der Besprechung für den Neubau eines MFH, wie unserer grundsätzlichen Entscheidung, ohne WDVS zu bauen, wo immer möglich. Der mit am Tisch sitzende Bauleiter - Dipl.-Ing., erzählte von einer sich im Bau befindlichen Fassade mit jeder Menge Murks am WDVS. Er verstand bspw. nicht, daß der, für den Bau zuständige Bauleiter, die Fehler nicht erkennt und munter weiter bauen läßt. Nun ist es mitnichten so, daß ein monolithisches Mauerwerk keine Fehlerquellen beinhalten würde. Heutzutage laufen die Maurer mit Gießkannen über die Baustelle; Kellen sieht man nicht mehr so häufig. Aber das kostet alles Geld und vor allem Kontrolle, gerade da, wo eingespielte Teams auf den Baustellen arbeiten.
Mit Rheinischen Grüßen; Epi

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Fragen / Feedback der Mitglieder“