Ausbau Holzständergarage

Mauerwerks-/Fertiggarage, Holz- oder Metalcarport ...

pisos_y_otras
Foren Moderator
Beiträge: 70
Registriert: 18. Januar 2017 13:23
Name: Klaus Rauer
Beruf: öbv Berufssachverständiger
Bauort: Koblenz
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Ausbau Holzständergarage

#11

Beitrag von pisos_y_otras » 13. Mai 2018 16:41

Nun, zur letzten Anmerkung (Der Estrich wäre bei uns zu viel des Guten mit 6 cm) folgendes:
Ein zementgebundener Verbundestrich muss nicht in großen Dicken eingebracht werden, nur damit er große Lasten tragen kann.
Für eine Garage reicht ein 20mm bis 30mm dicker Estrich CT-C35-F6 (allerdings nur mit einem nachfolgenden Oberflächenschutz wie einer Betonfarbe o.ä.) vollkommen aus.
Das A & O für das Gelingen ist eine ordnungsgemäße Vorbehandlung der Bodenplatte. Spart man an dieser Stelle, kann man sich die Kosten und Mühen für einen Verbundestrich und anderes getrost sparen!
Die Technik dafür ist allerdings nichts für Heimwerker und sporadische Baumarktbesucher sondern setzt die richtige/effektive Maschinentechnik (bei kleinen Flächen intensives Schleifen und Absaugen) voraus, das Vorwässern der Bodenplatte und eine wässrige Haftschlämme, auf welche der Verbundestrich nass-in-nass eingebaut wird.
Kein Hexenwerk also!
Mit der Stufe, nun, da müsste ich für eine Antwort schon ein Foto der Örtlichkeit sehen, um einen Hinweis für den Lösungsweg geben zu können. Denn letztendlich soll dieser Hinweis auch zum Erfolg führen, dem Bauherrn einen korrekten Weg aufführen und kein Scheinargument lediglich für das Einbringen eines (eigentlich wertlosen) Postings sein.
----------------------------
Gruß: KlaRa



Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Garage / Carport“