Wohnbereich vergrößern


Eröffner des Themas
kasimir91
Neuer Benutzer
Beiträge: 19
Registriert: 20. Februar 2018 05:45
Beruf: Fliesenleger
Bauort: Berlin
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 3 Mal

Wohnbereich vergrößern

#1

Beitrag von kasimir91 » 23. Oktober 2018 05:22

Hallo zusammen.
Ich bin auf der Suche nach einer Schleifmaschine. Wir wollen den Dachboden zum Wohnbereich umwandeln. Eine nötige Größe hätte das ja. Auch die Fläche an sich passt ja, aber das ist ja bei dem Wohnungsmarkt nicht so das Problem. Habe auch schon einiges gemacht. Aber haben da einige Holzstützer, die eben unbehandelt sind. Die müssen geschliffen und lackiert werden. Das kann ich auch alleine machen. Ich brauche eben nur eine gute Schleifmaschine. Ich bin eigentlich von der Marke Makita sehr überzeugt. Aber da gibt es ja eine große Auswahl. Welche würdet ihr mir da empfehlen? Jeder Rat kann helfen.




ktrub
Neuer Benutzer
Beiträge: 12
Registriert: 25. Februar 2018 14:42
Beruf: Elektriker
Bauort: Aalen
Geschlecht: weiblich
gefällt das: 0
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 2 Mal

Wohnbereich vergrößern

#2

Beitrag von ktrub » 23. Oktober 2018 07:12

Also bei deinen Beschreibungen musst du ein wenig genauer auf das Problem eingehen. Was verstehst du unter Holzstützer und wie groß sind sie? Schleifmaschinen ist ein allgemeiner Begriff. Es gibt Multischleifer, Exzenterschleifer, etc... Ich würde generell einen Multischleifer empfehlen. Der ist für kleine bis mittelgroße Aufgaben perfekt. Außerdem lassen sich die Kanten haargenau bearbeiten. Darüber hinaus würde ich an deiner Stelle Holz, vor allem Holzstützer (ich nehme an du meinst Holzbalken) nie lackieren. Eine Lackierung legt nur etwas über das Holz. Eine Lasierung hingegen schützt das Holz besser und man kann sich heraussuchen ob man Matt, Neutral oder Glänzend haben möchte.


chris
Vielschreiber
Beiträge: 729
Registriert: 2. Januar 2017 14:46
Beruf: IT-Berater
Bauort: Erkelenz
Geschlecht: männlich
gefällt das: 91 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 275 Mal

Wohnbereich vergrößern

#3

Beitrag von chris » 23. Oktober 2018 07:24

Wenn das auf eine einmalige Nutzung hinausläuft, würde ich mir für einen Tag ein Profiwerkzeug in einem entsprechenden Geschäft ausleihen gehen. Die sollten dir auch sagen können was am besten geeignet ist.


FrankH
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 103
Registriert: 29. Dezember 2016 16:36
Name: Frank
Wohnort: Bissendorf, LK Osnabrück
Beruf: IT Projektmangement
Bauort: Bissendorf, LK Osnabrück
Geschlecht: männlich
gefällt das: 40 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 32 Mal

Wohnbereich vergrößern

#4

Beitrag von FrankH » 23. Oktober 2018 10:01

Folgende Gerätetypen gibt es für die angegebenen Anwendungszwecke:
Bandschleifer - hoher Abtrag, für große Flächen
Exzenterschleifer - ebene oder gewölbte Flächen, sehr fein schleifen
Deltaschleifer - Ecken, Kanten, schwer zugängliche Stellen; nur kleine Flächen
Schwingschleifer - größere Flächen grob bearbeiten, Abtrag aber gering (nutze ich am wenigsten)
Trockenbauschleifer - für ganze Wände und Decken, die mit Rigips belegt sind und gespachtelt wurden
Gruß
Frank

Benutzeravatar

Jochen104
Gründer
Beiträge: 1923
Registriert: 22. November 2016 09:03
Name: Jochen
Wohnort: Saarland
Beruf: Wirtschaftsinformatiker
Bauort: Saarland
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1141 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 538 Mal

Wohnbereich vergrößern

#5

Beitrag von Jochen104 » 23. Oktober 2018 13:56

Ich verstehe auch nicht so genau was du vor hast.
Sollen die Balken / Pfosten im eingebauten Zustand abgeschliffen werden? Dann wird es wohl auf eine Kombination von Bandschleifer udn Exzenterschleifer hinauslaufen.
Wenn du die Werkzeuge nur einmalig nutzt nimm dir lieber etwas anständiges aus einem guten Werkzeugverleih.
Viele Grüße,
Jochen


FrankH
Fortgeschrittener Benutzer
Beiträge: 103
Registriert: 29. Dezember 2016 16:36
Name: Frank
Wohnort: Bissendorf, LK Osnabrück
Beruf: IT Projektmangement
Bauort: Bissendorf, LK Osnabrück
Geschlecht: männlich
gefällt das: 40 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 32 Mal

Wohnbereich vergrößern

#6

Beitrag von FrankH » 23. Oktober 2018 14:32

Als Ergänzung: Du solltest übrigens möglichst auch über eine Absaugung für die Schleifgeräte und ggfs. Mundschutz nachdenken. Schleifstaub kann je nach Holzart nämlich auch krebserregend sein. Du machst es zwar vermutlich nur einmalig, aber der Hinweis kann ja nicht schaden.
Gruß
Frank

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Sonstiges“