Ferienwohnung in den Niederlanden kaufen

Substanzbewertung, wie den richtigen Sachverständigen finden ….

Eröffner des Themas
chris
Vielschreiber
Beiträge: 693
Registriert: 2. Januar 2017 14:46
Beruf: IT-Berater
Bauort: Erkelenz
Geschlecht: männlich
gefällt das: 85 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 264 Mal

Ferienwohnung in den Niederlanden kaufen

#1

Beitrag von chris » 5. Juli 2018 20:44

Hallo zusammen,

ich war inzwischen Mehrfach in einem Ferienpark in Nordholland am Meer und man kann dort auch Ferienwohnungen und –häuser kaufen. Schulden kann man ja nie genug haben, von daher kam ich ans Überlegen.

Ein bisschen was habe ich dazu schon rausgefunden, allerdings verstehe ich nicht alles inhaltlich. Vielleicht hat ja hier jemand ein bisschen Ahnung davon.

Das hier habe ich gefunden:
https://esj.nl/media/item/258/eine-zwei ... landen.pdf

- Grunderwerbsteuer 2% (das ist klar, ein Traum verglichen mit NRW)
- Einkommenssteuersatz 1,2% vom Immobilienwert, der sich mit Zinsbelastung verrechnen lässt (versteh ich nicht so recht, "sie werden in den Niederlanden einkommenssteuerpflichtig")
- Immobiliensteuer abhängig von Immobilienwert und Gemeinde (vermutlich sowas wie die deutschen Grundbesitzabgaben? Interessant wäre auch ob die Höhe mit Deutschland vergleichbar ist)
- Vermieten bedeutet in den Niederlanden Unternehmer sein – 6% MwSt auf Mieterträge werden fällig (klingt verständlich)

Ich hatte den Gedanken eine Ferienwohnung anzuschaffen sowohl zur Eigennutzung als auch zur Vermietung. Wenn ich jetzt in einem Zeitraum von 3 Jahrzehnten denke würde ich vermuten, dass das eine Rechnung ist die aufgehen könnte, wenn ich mir die Kaufpreise so anschaue. Aber das reicht natürlich nicht, darum muss ich zunächst mal Einkommenssteuersatz und Immobiliensteuer besser verstehen, um ein bisschen rechnen zu können. Kann mir da jemand mit helfen?

Danke und viele Grüße!



Benutzeravatar

Jochen104
Gründer
Beiträge: 1902
Registriert: 22. November 2016 09:03
Name: Jochen
Wohnort: Saarland
Beruf: Wirtschaftsinformatiker
Bauort: Saarland
Geschlecht: männlich
gefällt das: 1125 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 533 Mal

Ferienwohnung in den Niederlanden kaufen

#2

Beitrag von Jochen104 » 8. Juli 2018 07:37

Hast du auch die Unterhaltungs-, Leerstands-, Renovierungs- und Modernisierungskosten bei drei Jahrzehnten betrachtet?
Viele Grüße,
Jochen

Benutzeravatar

Epi
Gründer
Beiträge: 2530
Registriert: 27. November 2016 20:50
Name: Martina
Wohnort: NRW
Beruf: BauBeratung | BauBetreuung
Bauort: Düsseldorf | Köln | Umland
Geschlecht: weiblich
gefällt das: 810 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 555 Mal
Kontaktdaten:

Ferienwohnung in den Niederlanden kaufen

#3

Beitrag von Epi » 11. Juli 2018 09:26

chris hat geschrieben:
5. Juli 2018 20:44
Ein bisschen was habe ich dazu schon rausgefunden, allerdings verstehe ich nicht alles inhaltlich. Vielleicht hat ja hier jemand ein bisschen Ahnung davon.
Nicht wirklich. Habe aber folgende Seite gefunden, welche Dir vlt. helfen mag - klick mich Btw. Dein link funzt nicht, jedenfalls nicht bei mir; hoffe deshalb ich dupliziere nicht nur einfach.
chris hat geschrieben:
5. Juli 2018 20:44
Ich hatte den Gedanken eine Ferienwohnung anzuschaffen sowohl zur Eigennutzung als auch zur Vermietung.
Die bekannten Problem in Deutschland dürften sich auch bei der Vermietung in den Niederlanden ergeben. Überlegt euch daher gut, ob ihr das Risiko - zumal es nicht ´mal eben umme Ecke ist, eingehen wollt. Und ihr solltet imho überdenken, ob ihr wirklich eins ums andere Mal Urlaub/Wochenend- oder Feiertagserholung an selber Stelle machen wollt. Ich weiß für mich, daß es nicht mein Ding wäre, ich mochte aber schon als Kind keinen Campingurlaub :D
Mit Rheinischen Grüßen; Epi


Eröffner des Themas
chris
Vielschreiber
Beiträge: 693
Registriert: 2. Januar 2017 14:46
Beruf: IT-Berater
Bauort: Erkelenz
Geschlecht: männlich
gefällt das: 85 Mal
"gefällt mir"-Angabe erhalten: 264 Mal

Ferienwohnung in den Niederlanden kaufen

#4

Beitrag von chris » 13. Juli 2018 08:37

Danke für den Link. Da stecken letztlich all die Fragen drin, die ich auch klären möchte. Und die auch Jochen angeschnitten hat. Natürlich muss das alles in Erfahrung gebracht werden.

Wir können uns das sehr gut vorstellen, dass wir einen festen Ort für unsere Urlaube haben. Meist macht man ja zwei oder drei Mal im Jahr Urlaub, kann also auch noch andere Orte und Gegenden kennenlernen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Kaufberatung“